museum-digital

Close

Search museums

Close

Search collections

Mitte Museum. Regionalgeschichtliches Museum für Mitte, Tiergarten, Wedding in Berlin

About the museum

Das Mitte Museum versteht sich als Forum für die Geschichte und Gegenwart des Bezirks Mitte, des historischen Zentrums von Berlin. Hier nahm die Stadt ihren Anfang, hier erinnern heute noch viele Spuren an eine jahrhundertelange Geschichte.
Das Museum befindet sich im denkmalgeschützten Gebäude der 32. Gemeindeschule, 1864-66 nach Plänen von Stadtbaurat Adolf Gerstenberg errichtet.
Das Gebäude wurde von 2016-2018 saniert und ist nun weitestgehend barrierefrei. 2021 wird eine neue Dauerausstellung eröffnen. Das Haus ist für Besucherinnen und Besucher jedoch schon geöffnet und zeigt verschiedene Sonder- und Kabinettausstellungen - vor allem zur Lokal- und Bezirksgeschichte.
Im zweiten Obergeschoß befinden sich die Präsenzbibliothek und das regionalgeschichtliche Archiv. Besuchern können hier aus der Bibliothek und der Sammlung gewünschte Dokumente, Fotografien, etc. einsehen. Die Nutzung der Bestände kann nur nach rechtzeitiger Terminabsprache erfolgen (Mi und Do 10-16 Uhr).
Zielgruppenorientierte Veranstaltungen und museumspädagogische Projekte und Stadtführungen sind weitere Angebote, die das Profil des Museums bestimmen.

Das Mitte Museum entstand Ende 2004 nach der Fusion der früheren Bezirke Mitte, Tiergarten und Wedding durch die Zusammenlegung der vormaligen Kultureinrichtungen Museum Mitte von Berlin, Heimatmuseum Tiergarten und Heimatmuseum Wedding. Das Mitte Museum ist eine Einrichtung des Bezirksamts Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur / Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte.

Regular opening hours

Monday
Tuesday
Wednesday
Thursday
Friday
Saturday
Sunday
General note

Bis einschließlich 19.04.2020 ist das Museum für den Publikumsverkehr geschlossen. Diese Entscheidung beruht auf den aktuellen Vorgaben und Empfehlungen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Bezirksamts Mitte zur Hemmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19).
Der Dienstbetrieb in

Current exhibitions

  • Otto Nagel und das Mitte Museum
    DescriptionDer Maler Otto Nagel (1894–1967) wuchs im Wedding auf. Bis 1943 hatte er hier sein Atelier. 2019 wurde der 125. Geburtstag des Künstlers feierlich begangen. Das Mitte Museum nimmt dies zum Anlass, Werke und Autographen von Otto Nagel aus der eigenen Sammlung in einer Kabinettausstellung zu zeigen. Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist eine Ausstellung des Porträtwerks von Otto Nagel, die vom 21. Mai bis zum 31. August im Schloss Biesdorf zu sehen ist (Kurator: Andreas Wessel). www.freunde-schloss-biesdorf.de www.adk.de
    From
    Until
  • Wer wir sind und was wir tun - mitten im Museum
    DescriptionEine Ausstellung mit Werken von Johanna Diehl, Seiichi Furuya, Wilhelm Klotzek, Stephan Kurr, Pia Linz, David Polzin, Kathrin Sonntag. Kuratiert von Susanne Weiß und Theo Thiesmeier Eine Ausstellung erscheint als etwas, von dem Besucherinnen und Besucher denken könnten, dass das was steht, steht. So ist es aber nicht. Museumsarbeit umfasst das Sammeln, Forschen, Bewahren ebenso wie das Vermitteln. Dass sich diese Arbeitsfelder die Hand reichen, macht sich die aktuelle Ausstellung im Mitte Museum zur Methode. Sie geht fragend, forschend, künstlerisch, nachdenklich und humorvoll den Beziehungen zwischen den Dingen und den verschiedenen Arbeitsfeldern des Museums nach.
    From
    Until
  • Die Bürgermeisterin. Louise Schröder zum 100. Geburtstag
    Description»Louise Schroeder war ein Mädchen aus Hamburg, das heute keiner mehr kennt …«, so beginnt der Musikvideoclip der Mädchen des Mädchenladens MÄDEA über das Leben der Bürgermeisterin von Berlin 1947 bis 1948. Trotz hundert Jahren Frauenwahlrecht in Deutschland gab es in Berlin bisher keine Regierende Bürgermeisterin. »Das muss sich ändern«, fanden die Mädchen und sammelten Unterschriften, die sie am 9. Mai 2019 der Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung überreichten. In einer Ausstellung gehen sie Wegen und Methoden der Geschlechtergerechtigkeit in der Politik nach. Eine Ausstellung von MÄDEA/Stiftung SPI, präsentiert vom Mitte Museum. Ort: Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin, 2. OG
    From
    Until
  • "Die Noch-Stühle"
    DescriptionDie "Noch-Stühle" von David Polzin bilden eine neue Stuhlgruppe aus der "Postimperialen Phase Deutschlands (PiP)". Die sparsam produzierten, verknappten Sitzmöbel verbildlichen die Zerlegung ostdeutscher Kulturelemente. Mit seinen "Möbeln und Objekten aus der PiP" lässt Polzin seit 2013 eine alternative Design-Ära entstehen, die zwei ästhetische Narrative zu einer Formensprache der Wiedervereinigung symbolisch verbindet. Die Präsentation der "Neben-Stühle" steht in Verbindung mit der Ausstellung "Wer wir sind und was wir tun – mitten im Museum. Eine Ausstellung mit Werken von Johanna Diehl, Seiichi Furuya, Cornelia Herfurtner, Wilhelm Klotzek, Stephan Kurr, Pia Linz, David Polzin, Kathrin Sonntag und Beiträgen der Mitarbeiter*innen des Mitte Museums" (9.8.2019 – 30.10.2020). Ausstellungsort: Vitrine vor dem Rathaus Tiergarten Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin
    From
    Until

Upcoming exhibitions

Past exhibitions

Upcoming events

Collections

Keramik, PorzellanShow objects [1]
Fotografie, Fotoalben
Spielzeug
Nachlässe
Gemälde
Plakate

Objects